MC Aichach e.V. im ADAC
 
 
 
Home
MC Motor Club
Jugend-Kartslalom
 Team
 Schwabenpokal
 Pistenrocker
KidsCars
MotoCross
Slalom
Kegeln
Motorsporth├╝ttn
Mitgliedschaft
Termin├╝bersicht
gesch├╝tzter Bereich
Bildergallerie
Presseberichte
Links
Impressum
 

Jugendkart

Was ist Kart-Slalom?
 
Eine tolle und attraktive Motorsportart!

Die Beherrschung eines Fahrzeugs, ├ťbersicht und Reaktionsschnelligkeit - drei Dinge, die im Strassenverkehr oftmals entscheidend sein k├Ânnen.

F├╝r die Kids / Jugendlichen ist der Jugend-Kartslalom eine ideale Gelegenheit, sich diese Eigenschaften schon im Schulalter anzueignen.

Bei den Kart-Slaloms steht zun├Ąchst einmal nicht das Tempo im Vordergrund. Die sichere Beherrschung des Sportger├Ąts hat Vorrang.
Jugendkart

 
Was ist der Kart-Slalom-Sport eigentlich?
 
Auf einem grossen, befestigten Platz wird mit Pylonen ein Parcours aufgebaut, der aus verschiedenen Aufgaben besteht. Mit Geschick und Speed sind die Tore, Gassen, Kreisel und "Schweizer" m├Âglichst fehlerfrei zu durchfahren. Ein Wettbewerb besteht aus einem Trainingslauf und zwei Wertungsl├Ąufen. F├╝r das Umwerfen oder vollst├Ąndige Verschieben (aus der vorher angebrachten Markierung) gibt es Strafsekunden, die zur Fahrzeit addiert werden. Die gesamte Strecke ist ca. 300 bis 500m lang. Die Karts sind je nach Ausf├╝hrung mit einem 5,5 oder 6,5 PS starken Viertaktmotor, Automatikgetriebe, Seitenk├Ąsten, Frontspoiler und einem Kettenschutz ausger├╝stet.
 
Wer kann mitmachen?

Alle M├Ądchen und Jungen im Alter von 8 bis 18 Jahren, eingeteilt in 5 Altersklassen.
Gerne k├Ânnen aber auch schon J├╝ngere zu uns kommen. Sofern diese Spa├č und Geschick im Umgang mit den Karts zeigen, k├Ânnen diese fr├╝hzeitig (z.B. beim MC Aichach bei den Pistenrockern) mittrainieren und sind dann "fit" f├╝r ihr erstes Turnier.

Jugenkart
Die Einteilung erfolgt nach Alter in den Klassen K1 f├╝r die J├╝ngsten bis hin zur K5 f├╝r die ├Ąlteren Kids / Jugendlichen.

Die Kart-Slalom-Wettbewerbe veranstalten die ADAC-Ortsclubs. ├ťber den Verein k├Ânnt Ihr auch den ADAC-Jugendgruppenausweis bekommen.

Und der Witz an der Sache: Ihr braucht kein eigenes Kart!
Die Karts werden vom Verein f├╝r das Training bzw. vom jeweiligen Veranstalter f├╝r Wettbewerbe zur Verf├╝gung gestellt.

Aller Anfang ist schwer!
 
Dieser Spruch gilt nat├╝rlich - wie in jeder Sportart - auch f├╝r den Kart-Slalom. In den meisten ADAC-Ortsclubs gibt es deshalb einen Jugendsportleiter, der sich um die jungen Mitglieder k├╝mmert. Er organisiert das Training und die Eins├Ątze der Clubmitglieder.
├ťbrigens: Hut ab, vor allen Ehrenamtlichen, die mit viel Engagement ihre Freizeit in die Jugend investieren!
 
Wie l├Ąuft ein Kart-Slalom-Wettbewerb ab?
 
Wer nach intensivem Training das Zusammenspiel von Gas, Bremse und Lenkrad sicher beherrscht, kann erste Erfahrungen im Wettbewerb sammeln. Dazu gibt es Ausschreibungen der jeweiligen Veranstalter. Rechtzeitig vor Nennungsschluss der jeweiligen Altersklasse ist die Anmeldung die erste Station. Fahrerausweis und Nenngeld nicht vergessen!
An der Anmeldung h├Ąngt auch der Parcoursplan aus, so kann man sich schon mal einen Eindruck vom Streckenverlauf machen. Vor dem Start jeder Altersklasse wird erstmal eine Streckenbegehung durchgef├╝hrt. Dabei geht man die Strecke zu Fu├č ab, die Trainer begleiten dabei ihre Sch├╝tzlinge. Die Trainer erkennen aufgrund ihrer Erfahrung sofort die T├╝cken und Schwierigkeiten der Strecke und k├Ânnen Tipps geben, wie welche Stelle am besten befahren werden kann.
 
In jeder Altersklasse werden die Startnummern ausgelost. Kurz vor dem Start begeben sich Teilnehmer und Betreuer zum Vorstartbereich. Es stehen immer zwei Karts bereit. W├Ąhrend in einem noch gefahren wird, kann im zweiten Kart schon f├╝r den n├Ąchsten Teilnehmer die Sitzposition eingestellt werden. Pedalverl├Ąngerungen und Sitzschalen stellt der Veranstalter zur Verf├╝gung, sofern sie nicht selbst mitgebracht werden.
 
Wenn der Starter die Strecke freigibt, geht es erstmal in den Trainingslauf, der aber meist schon mit "Topspeed" gefahren wird, denn nur so erkennt man die kritischen und oft entscheidenden Stellen der Strecke am besten.

Bis zum gleich anschlie├čenden ersten Wertungslauf bleiben noch ein paar wertvolle Sekunden f├╝r das Coaching durch den Betreuer.
Letzte Anweisungen und Tipps haben schon so einigen Fahrern geholfen!
Jugendkart


Wenn alle Teilnehmer einer Altersklasse ihren Trainingslauf und den ersten Wertungslauf absolviert haben, starten alle Teilnehmer auf dem jeweils anderen Kart zum zweiten Wertungslauf. Danach steht das Ergebnis fest und wird in einer Liste ausgeh├Ąngt. Kurz darauf findet die Siegerehrung dieser Altersklasse statt.
 
Auch wenn es am Anfang noch nicht f├╝r einen Pokal oder einen Podestplatz reicht, lohnt es sich flei├čig bis zum n├Ąchsten Rennen zu trainieren.
 
Viel Spass und viel Erfolg!